Sugardating – wohlhabende Männer treffen auf junge Frauen

Du bist ein Mann, der finanziell unabhängig und bereit ist, einer Frau die Welt zu Füssen zu legen? Ein Mann, der das Leben gern von der schönsten Seite genießen möchte, aber die passende Frau an seiner Seite fehlt?

Sugardating Beziehung - als neuer Trend

Oder bist Du eine junge Frau, die sich einen älteren, wohlhabenden Mann wünscht, der ihr Luxus und alle Annehmlichkeiten des Lebens bieten kann? Dann ist das Sugardating genau das Richtige für Dich. Dieses Beziehungsmodell „junge Frau und älterer Mann“ ist nicht untypisch. Doch wo sich sonst die Suche nach dem sogenannten Sugarbabe beziehungsweise dem Sugardaddy als schwierig erwies und viel Glück voraussetzte, erleichtern nun Sugardating-Portale das Kennenlernen um ein Vielfaches.

Was ist ein Sugarbabe beziehungsweise Sugardaddy

Unter einem Sugardaddy wird ein Mann verstanden, der über 40 Jahre alt ist und junge, schöne Frauen als Partnerinnen bevorzugt. Der klassische Sugardaddy besitzt ein Einkommen, das weit über dem eines durchschnittlichen Arbeitnehmers liegt und zu den gut betuchten Männern zählt, dem Luxus kein Fremdwort ist. In der Regel ist der Mann beruflich sehr eingespannt, weshalb es ihm oftmals an Zeit fehlt, eine Liebesbeziehung langfristig zu pflegen und es an Gelegenheiten mangelt, eine junge Frau kennenzulernen.

Üblicherweise sucht der Sugardaddy eine unkomplizierte Frau in jungen Jahren, die ihm in einsamen Momenten Gesellschaft leistet, ihn zu Geschäftstreffen oder auf Reisen begleitet sowie an seiner Seite mit ihrer jugendlichen Schönheit glänzt. Als eine Art Gegenleistung lässt der Sugardaddy seine junge Partnerin an seinem Reichtum und luxuriösem Leben teilnehmen, verwöhnt sie mit teuren Geschenken und finanziert ihr nicht selten auch ein eigenständiges Leben im Luxus. Bei diesem Beziehungsmodell erwartet der Sugardaddy überwiegend, dass die junge Partnerin neben Geld- und Sachleistungen keine weiteren Ansprüche an ihn stellt, so wie dies in klassischen Liebesbeziehungen die Regel ist. Dramen und sentimentale Diskussionen sind dem Sugardaddy nicht selten zuwider, weshalb er das einfacher gestaltete Beziehungsmodell bevorzugt. Einem Sugardaddy geht es einzig und allein darum, dass eine junge, hübsche Frau für ihn da ist, wann immer er es wünscht, ihn in der Öffentlichkeit stilvoll präsentiert und er sie dafür entsprechend belohnt.

Bei dem Sugarbabe handelt es sich um eine junge, schöne Frau, die oftmals karriereorientiert ist. Unter ihnen befinden sich Schauspielerinnen, Modells oder Tänzerinnen ebenso wie Studentinnen und die ganz normale junge Dame von nebenan. Manche stammen bereits aus reichem Hause und möchten an der Seite eines Sugardaddys ihr gewohntes Luxusleben auch außerhalb des Elternhauses gesichert wissen. Sugarbabe-Frauen aus normalen familiären Verhältnissen erhoffen sich mit einem Sugardaddy die Chance auf ein Leben, in dem sie materiell verwöhnt werden und in die Welt der Schönen und Reichen eintauchen können. Zahlreiche Sugarbabes sehen in diesem Kontakt auch die Möglichkeit, in gesellschaftliche Kreise zu gelangen, in denen sie Kontakte knüpfen, welche für die eigene Karriere hilfreich sein könnten.

Dem klassischen Sugarbabe geht es nicht um Liebe, sondern um eine unkomplizierte Beziehung zu einem Sugardaddy in Reichtum. Andere Ansprüche stellt sie nicht. Dabei ist ihr bewusst, dass sie als eine Art schönes Aushängeschild fungiert und Gefühle seitens des Sugardaddys über eine Sympathie meist nicht hinausläuft.

Sugardating – das gezielte Kennenlernen zwischen reich und schön

In der Regel verkehren reiche Männer ab 40 Jahren in anderen Kreisen, als junge Frauen. Aus diesem Grund ist es für Frauen und Männer oft schwierig, ein Sugarbabe oder einen Sugardaddy zu finden. Zusätzlich laufen Sugarbabes und -daddys bei einem zufälligen Kennenlernen Gefahr, dass der andere ganz andere Ansprüche an das Kennenlernen und einer eventuellen Beziehung stellt, als es sich die neue Bekanntschaft vorstellt. Auf diese Weise kann viel Zeit verloren gehen, ohne dass Du an Dein Ziel gelangst, Zeit, die vor allem bei Sugardaddys oftmals sehr eng bemessen ist.

Dies kann durch ein Sugardating vermieden werden. Speziell für dieses Beziehungsmodell wurden Internetportale für das Sugardating ins Leben gerufen. Hier treffen sich wohlhabende Männer und junge Frauen, die auf der Suche nach einem Sugardaddy beziehungsweise einem Sugarbabe sind.

Bereits aus dem veröffentlichten Profil der Sugardating-Mitglieder kann ein erster Eindruck gewonnen werden, was erwartet wird. Auf diese Weise können Frauen sowie Männer bereits eine Aussortierung entsprechend ihrer Ansprüche vornehmen oder auf ansprechende Kontaktanzeigen reagieren.

Mit nur wenig Aufwand und im Schutz einer möglichen Anonymität, können sich bei einem Sugardating reiche Männer und schöne, junge Damen unverbindlich kennenlernen und ebenso unkompliziert Kontakte wieder abbrechen, wenn die neue Online-Bekanntschaft sich als nicht-passend herausstellen sollte.

Bevor ein persönliches Sugardate vereinbart wird, können beide Seiten klar ihre Anforderungen und Wünsche äußern, sodass Missverständnissen oder falschen Erwartungen vorgebeugt wird.

Sugardating als neuer Trend

Wenngleich partnerschaftliche Beziehungen zwischen Jung und Alt keine Seltenheit sind, so hat sich das Sugardating mittlerweile zu einem echten Trend entwickelt, den immer mehr Menschen auf Partnersuche in Anspruch nehmen. Sugardating-Webportale erlauben die gezielte Suche nach dem Sugardaddy oder dem Sugarbabe und weisen laut Umfragen hohe Trefferquoten auf. Wie auch auf herkömmlichen Dating-Sites, finden wohlhabende Männer schnell und unkompliziert zahlreiche Sugarbabes und umgekehrt, die das bieten, was sich Mann und Frau vorstellen.

Ähnliche Beiträge